Permakultur ProfigaertnerProfigärtner befassen sich in einem weiteren Ausmass mit angewandter Permakultur, als dies Hobby-Permakulturisten tun.

Zwei erfolgreiche und langlebige Projekte von Profis inspirieren uns:

 

Gemüseanbau auf einem Hektar: The Market Gardener mit Jean-Martin Fortier

  • Auf 0.8 Hetkar produzieren er und seine Frau in Quebec (Kanada) Gemüse für 140 Gemüsekisten; während 20 Wochen pro Jahr liefern sie diese aus. Ausserdem verkaufen sie ihre weiteren Produkte an zwei Wochenmärkten.
  • Der Betrieb beschäftigt das Landwirte-Ehepaar sowie zwei Angestelle 100%. Die Arbeitszeit ist von 9 Uhr bis 17 Uhr während 9 Monaten (März bis November).
  • Der Hof hat keinen Traktor. Sehr wenig Diesel, Propan und Benzin werden vor allem für die Treibhäuser benutzt.
  • 45% des Umsatzes = 67'500 $ (2015) bleiben am Ende als Lohn und Gewinn für das Landwirte-Ehepaar. Das Geld reicht für die Pension.

 

 

 

Im Internet finden sich 14 Episoden (auf Englisch) über "The Market Gardener with Jean-Martin Fortier"

 

Ferme du Bec - Perrine and Charles Hervé - Gruyer

Im Herzen der Normandie, in der Nähe eines der schönsten Dörfer Frankreichs, bietet unser Hof qualitativ hochwertige Bio-Produkte an. Unter Anwendung der Konzepte der Permakultur können wir eine Produktion gewährleisten, welche die Umwelt respektiert.
Der Bio Hof Bec Hellouin ist ein Versuchsbetrieb, der sich an den innovativen Prinzipien der Permakultur orientiert.

Wir wenden eine Reihe von Lösungen an, die von der Funktionsweise natürlicher Ökosysteme inspiriert sind und die es uns erlauben, eine Fülle von gesundem Obst und Gemüse zu produzieren. Lösungen sind unter anderem Hügelbeete, Agroforstwirtschaft, Mischkulturen, Zugtiere, BRF (Fragmentiertes Zweigholz), EM (effektive Mikroorganisationen) sowie Terra Preta.

Die Gemüseproduktion pro Hektar des Hofes beträgt ein Mehrfaches des nationalen Durchschnitts, dies trotz äusserst geringem Einsatz von fossilen Brennstoffen.

Das Grünland, in dem wir die Gärten angelegt haben, wurde eine Oase des Lebens, in der viele Pflanzen- und Tierarten leben. Zirka 800 verschiedene Pflanzenarten werden auf dem Hof angebaut. Die Zwei-Inselgärten, der Mandala Garten, Teiche, der Waldgarten sowie Obstgärten bilden ein hochproduktives und nachhaltiges Agrarökosystem.

Seit Ende 2011 wird die Ferme du Bec Hellouin im Rahmen eines Forschungsprogramms der INRA (Nationales Institut der Landwirtschaftsforschung in Frankreich) und von AgroParisTech erforscht.

Ziel ist es, die Methode von Bec Hellouin als Modell für andere Landwirte zu etablieren.

Der Betrieb produziert Obst und Gemüse, Apfelwein, Apfelsaft, Sirup und Marmelade, Gewürz- und Heilpflanzen sowie Brot. Ihre wöchentlichen Körbe mit Obst und Gemüse werden in der Region verteilt.

Die Entwicklung der Ausbildung, das Forschungsprogramm und das Gemüsegeschäft lassen uns leider nicht die Zeit, einzelne Besucher willkommen zu heißen. Während zwei Tagen pro Jahr werden jedoch Führungen angeboten. Ausserdem ist der Hof das ganze Jahr für Gruppen und Schulen offen.

Weiterführende Informationen: