Permakultur design

Gestaltungsprozess & Planungsmethoden

Zentral für das Permakultur Design, zu deutsch Permakultur-Gestaltung, sind Gestaltungsprozesse und Planungsmethoden.

Wieso ist der Planungs- und Gestaltungsprozess für Pemakultur so wichtig?
  1. Es gibt offensichtliche Gründe wieso Architekten und Landschaftsplaner Pläne erstellen: Pläne sind wichtig, um Gestaltungsideen und -vorschläge andern zu kommunzieren, diese zu hinterfragen und umzusetzen.
    Permakulturisten planen wie Architekten und Landschaftsplaner oft auch Gebäude oder Landschaften. Daher ist es naheliegend, dass Permakulturisten sich am bewährten Planungswissen der Architekten und Landschaftsplaner orientieren.
  2. Bei jeder Projektumsetzung können Fehler zu teuren Mehrkosten, verpassten Potentialrealisierungen oder verminderter Funkionalität führen. Am billigsten ist das Beheben von Fehlern in der Planungsphase.  Mit einer guten Planung können viele Fehler bereits vor dem Umsetzen erkannt und behoben werden.
  3. Im Rahmen von Projekten gibt es viele einzelne Ideen der Beteiligten. Es ist wichtig, diese Ideen zu sammeln. Einerseits, damit sie nicht verloren gehen und andererseits damit sie allen zugänglich gemacht und beim Entscheiden berücksichtigt werden können.
  4. Permakultur hat den Anspruch ein ganzheitliches Gestaltungssystem zu sein. Daher planen wir partizipativ. Das heisst wir beziehen verschiedenste Fachleute, Praktiker, Betroffene mit ihrem spezifischen Wissen in den Planungsprozess ein. Daher macht es Sinn, den Planungsprozess transparent zu gestalten und Konzepte und Projekt offen darzulegen.
Hier ein Beispiel: Der 6D-Gestaltungsprozess
  1. Dream (Traum und Vision)
  2. Discover (Ort, Umfeld und Menschen entdecken)
  3. Develop (Ideen für die Veränderung entwickeln)
  4. Decide (Entscheide fällen)
  5. Design (Pläne erstellen)
  6. Deliver (Projekt umsetzen)
In der Permakultur benutzen wir die verschiedensten Planungsmethoden
  • Wir beobachten auf vielfältige Weise, wir machen Interviews, wir nehmen Bodenproben, erheben die Vegetation, Erkunden die Topografie und Geologie
  • Wir machen Sektoranalysen
  • Wir zonieren das Gelände
  • Wir schreiben Konzepte und Businesspläne.
  • Wir stellen verschiedenste Pläne her
  • und vieles mehr.

Permakultur ist ein Gestaltungssystem, welches das Ziel hat, nachhaltige, langlebige Systeme zu kreieren, zu betreiben und weiterzuentwickeln.

Die Designs respektieren die ethischen Grundlagen der Permakultur: Kümmere dich um die Erde, Sorge für die Menschen, gerechtes Teilen (Earth care, People care und Fair Share).

Die Designs orientieren sich an den Permakultur Prinzipien. Konkret versuchen wir, die Prinzipien auf die gegebenen Situationen anzuwenden.

Prinzipien nach Bill Mollison

Dauerhaftigkeit, nachhaltige Entwicklung: Langfristiges Planen und Handeln, speziell Förderung der Bodenfruchtbarkeit, regeneratives System.

Stabilität durch Mehrfachfunktionen: Jedes Element hat mehrere Funktionen und gibt dadurch dem ganzen System Stabilität.

Vernetzung Die Erde ist ein lebendes System, eine Gemeinschaft, in der alles existenziell miteinander verbunden und voneinander abhängig ist.

Biodiversität: Erhalt der genetischen Vielfalt von Pflanzen und Tieren.

Kooperation mit der Natur: Statt einen Kampf gegen einzelne «Schädlinge» zu führen, wird mit der Natur gearbeitet.

Integration von altem Wissen und neuester Forschung: Kombination von alten Landwirtschaftskenntnissen aus dem asiatischen Raum mit neuen, westlichen, wissenschaftlichen Ergebnissen.

Schaffung dezentraler, kleinräumiger Selbstversorgungssysteme und Niedrigenergiesysteme: Schonender Umgang mit allen Ressourcen, optimale Licht- und Wärmenutzung; beste Ausnutzung von Standort und Kleinklima.

Geschlossene Kreisläufe: Recycling, Wiederverwertung des Abfalls und des Abwassers, kein Einsatz von Handelsdüngern und Pestiziden. Das Ziel ist es, den kommenden Generationen eine intakte Natur, einen lebenswerten Planeten zu übergeben, d.h. wir haben die Verantwortung für die Gesundheit von Boden, Pflanzen, Tieren und Menschen. 

Ästhetischer Aspekt: Garten Eden; Erholung und Entspannung in einem Kleinparadies. Sinnvolle, gesunde Arbeit. Nicht über Umweltprobleme klagen, sondern mit praktischer Arbeit zur Heilung unseres Planeten beitragen.

Soziale Komponente: Statt Vereinsamung will Permakultur zu glücklicher, erfüllter Zusammenarbeit führen.

Ort der Kreativität: Neue Ideen entwickeln und auf raffinierte Weise kombinieren.

Gestaltungs-Prinzipien nach David Holmgren

Principles-Holmgren